Kleine Anfrage

 Hamburg den 01.09.1998

Betr.: Hundehaltung im Bezirk Hamburg-Nord

 

Vor dem Hintergrund der Diskussion um Probleme im Zusammenhang mit der Haltung von Hunden im Bezirk Hamburg-Nord, an der sich auch der Herr Bezirksamtsleiter öffentlichkeitswirksam beteiligte,

 

frage ich den Herrn Bezirksamtsleiter: 

1. Wieviele Hunde sind im Bezirk Hamburg-Nord gemeldet? Bitte Einzelauflistung nach „Ersthund“, „Zweithund“ und weitere Hunde je Halter.

2. Wieviele Hunde wurden in den Jahren 1995 bis 1997 neu angemeldet? Wieviele wurden in diesem Zeitraum abgemeldet? Bitte Einzelauflistung.

3. Wie hoch schätzt der Herr Bezirksamtsleiter die tatsächliche Zahl der gehaltenen Hunde in Hamburg-Nord (angemeldete und nicht angemeldete Hunde)?

4. Welche Bußgeldstrafen sind für die Halter von Hunden vorgesehen, die ihre Hunde nicht anmelden?

5. Wieviele Bußgeldstrafen wurden in den Jahren 1995 bis 1997 in diesem Zusammenhang verhängt? Bitte Einzelauflistung.

6. Wie wird kontrolliert, ob die Halter von Hunden diese auch anmelden?

7. Wieviele Halter in Hamburg-Nord erhalten Zuschüsse aus öffentlichen Mitteln für die Kosten, die ihnen durch ihren Hund entstehen? Bitte Einzelauflistung nach jährlicher Höhe des Zuschusses je Hundehalter und Umfang der Bezuschussung (z.B. für Ernährung, Hundesteuer etc.).

8. Welche Begründung gibt es für die finanzielle Unterstützung aus öffentlichen Mitteln für die Hundehaltung? 

Clemens Nieting
Bezirksabgeordneter