K L E I N E    A N F R A G E 

 Hamburg, den 28.10.1998

Betr.:  Verein zur Förderung der Sauberkeit im Bezirk Hamburg-Nord e.V.

 

Am 8. Juli 1998 wurde auf Initiative des Bezirksamtsleiters der „Verein zur Förderung der Sauberkeit im Bezirk Hamburg-Nord e.V.“ gegründet.

 

Vor diesem Hintergrund frage ich den Herrn Bezirksamtsleiter: 

1. Initiative „Sauberkeit in Hamburg-Nord“ auf Bezirksebene 

Welche Initiativen (Institutionen, Vereine, lockere Zusammenschlüsse etc.) sind der Verwaltung bekannt, die sich weitestgehend mit dem Thema Sauberkeit in unserem Bezirk befassen bzw. aktiv beteiligt sind?

     

a) Um welche Größenordnung handelt es sich bei diesen Initiativen (Zahl der Beteiligten, Aktivitätsfelder, Wirkungskreis u.a.) und in welcher Form treten diese auf (bitte benennen)?

b) Falls Unterstützung (wenn ja, welcher Art) erfahren diese

a) vom Bezirk

b) von der BAGS und evtl. anderen Landesbehörden

c) vom Arbeitsamt?

 

2. Welche Vereine/Gruppen/Initiativen/Bürger wurden zu Vorgesprächen und später zur Gründung eines Vereins durch das Bezirksamt eingeladen?

3. Ist es zutreffend, daß die Initiative Sauberes  Hamburg e.V. weder zur Gründung noch zur Vorbesprechungen der Gründung eines Vereins zur Förderung der Sauberkeit in Hamburg-Nord eingeladen wurde?

      Wenn ja, warum nicht?

      Wenn nein, wie verhielt es sich diesbezüglich?

 

4. Werden dem neuen Verein voraussichtlich Unterstützung in Form von „Job-Startlern“, ABM-Kräften, öffentliche Mittel u.ä. zustehen (Aussagen u.a. Alster-Magazin 8/98)?

            Wenn ja, welcher Art und Höhe/Anzahl könnten diese sein?

 

 

Ekkehart Wersich
Bezirksabgeordneter