A N T R A G

 Hamburg, den 27.01.1999 

Betr.:  Rattenplage Ecke Eppendorfer Landstraße/Lokstedter Weg 

Die CDU-Fraktion beantragt,
der Ausschuß möge beschließen:
 

Der Herr Bezirksamtsleiter wird gebeten, den Eigentümer des Hauses Ecke Eppendorfer Landstraße/Lokstedter Weg, in dem sich zuletzt ein Klavierhandel befand, aufzufordern, den Kammerjäger mit der Beseitigung der Rattenplage in dem Haus zu beauftragen. Das Ergebnis ist dem Ausschuß mitzuteilen.

 

Begründung:
In dem o.g. Haus, welches zur Zeit nicht genutzt wird und für das bereits eine Abbruchgenehmigung besteht, haben sich Ratten eingenistet. Da Ratten sich  sehr schnell vermehren ,hat sich die Population dort bereits zu einer Plage ausgebreitet. Ohnehin leidet der Stadtteil unter zu vielen Ratten. Ratten übertragen Krankheiten und müssen daher dezimiert werden.

 

Rolf Böckenholt                                                                         Kirsten Moldenhauer