A N F R A G E

Hamburg, den 09.11.1999 

Betr.:  Kreuzung Bebelallee-Sierichstraße/Hudtwalckerstraße veränderte Lichtzeichenregelung

 

Der Kerngebietsausschuß Hamburg-Nord bittet den Herrn Bezirksamtsleiter um eine umfassende Auskunft über die Hintergründe der seit einer Woche veränderten Ampelschaltung an der Kreuzung Bebelallee-Sierichstraße/Hudtwalckerstraße. Insbesondere bittet der Auschuß auch um Informationen

 

a)      Welche Schaltung wurden verändert?

b)      Was war der Anlaß (waren die Anlässe) der verändertern Schaltung?

c)      Sind Reaktionen von Betroffenen bekannt,wenn ja, welcher Art?

d)      Wie schätzt die Verwaltung die Situation vor/nach der Umschaltung ein?

 

Begründung:
Die Grünphase für Fahrzeuge aus der Bebelallee resp. der Sierichstraße (Richtungsverkehr) ist seit kurzer Zeit erheblich verkürzt worden. Dieses führt nach Beobachtung von betroffenen Fahrzeugführern insbesondere während des Berufsverkehrs zu erheblichem Rückstau.

Laut telefonischer Aussage eines Mitarbeiters der Verkehrsbehörde soll es sich um Maßnahmen der Bekämpfung eines Unfallschwerpunktes handeln. In der Vergangenheit soll es hier immer wieder zu schweren Unfällen gekommen sein, die Berufspendlern allerdings nicht aufgefallen sind.

 

Ekkehart Wersich
Fraktionsvorsitzender im KgA