G R O ß E   A N F R A G E

 Hamburg, den 06.12.1999

Betr.:  Lärmschutzhalle 

Der Bau einer zweiten Lärmschutzhalle ist Bestandteil des Planfeststellungsverfahrens für die Kapazitätserweiterung des Flughafens. Die Halle ist den Anwohnern des Flughafens seit Jahren versprochen worden. Inzwischen werden weitere Triebwerksprobeläufe außerhalb der bestehenden Lärmschutzhalle durchgeführt. Es gibt zudem Überlegungen, eine Art “Fächer” im Norden der Landebahn für Probeläufe zu bauen. Neben den Kosten ist hierbei aber problematisch, daß die Landebahn stets für die Probeläufe gesperrt werden müßte. 

Vor diesem Hintergrund fragen wir den Herrn Bezirksamtsleiter: 

1.      Warum ist mit dem Bau der zweiten Lärmschutzhalle noch nicht begonnen worden?

2.      Wann wird mit dem Bau der zweiten Lärmschutzhalle begonnen?

3.      Wann wird die zweite Lärmschutzhalle fertiggestellt sein und in Betrieb genommen?

4.      Wie hoch werden die Kosten für den Bau der zweiten Lärmschutzhalle sein?

5.      Wie soll der Bau finanziert werden?

6.      Hat sich durch den Testlauf im September 1999 in der alten Lärmschutzhalle, wo ein A 300 unter Vollast (“take off power” ) lief, eine Änderung hinsichtlich der Planungen und des Baubeginns der zweiten Lärmschutzhalle ergeben?

a)      Wenn ja, welcher?

b)      Wenn nein, warum nicht?

c)      Welche Ergebnisse hatte dieser Testlauf?

 

Kai Voet van Vormizeele                                                                           Petra Wilske
Fraktionsvorsitzender