K L E I N E    A N F R A G E

 Hamburg, den 22.06.1999 

Betr.:  Mädchenarbeit 

Ich frage den Herrn Bezirksamtsleiter: 

1.      a)  Wie viele der 294 Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit, die aus den Rahmenzuweisungen des Titels 3310.684.81 des Haushaltsplans der Freien und Hansestadt Hamburg gefördert werden, werden ausschließlich für Zwecke der Mädchenarbeit genutzt?

b)      Welche dieser Einrichtungen befinden sich im Bezirk Hamburg-Nord?

c)      Ist seitens des Bezirksamtes die Schaffung bzw. Ausweitung eines ausschließlich den Zwecken der Mädchenarbeit gewidmeter Angebote geplant?

Wenn ja, wie?

Wenn nein, warum nicht?

 

2.    a)   Wie viele der 294 Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit, die aus den Rahmenzuweisungen des Titels 3310.684.81 des Haushaltsplans der Freien und Hansestadt Hamburg gefördert werden, integrieren Mädchenarbeit in ihre Angebotsstruktur?

b) Welche dieser Einrichtungen befinden sich im Bezirk Hamburg-Nord?

c) Ist seitens des Bezirksamtes die Schaffung bzw. Ausweitung der Angebote der Mädchenarbeit geplant?

Wenn ja, wie?

Wenn nein, warum nicht?

d) Welche Einrichtungen im Bezirk Hamburg-Nord haben in 1998 und bislang in 1999 aus jeweils welchen Gründen Angebote der Mädchenarbeit in jeweils welchem Umfang reduziert? 

2.      Welche der unter 2b) abgefragten Einrichtungen

a)      haben spezielle Angebote für ausländische Mädchen,

b)      bieten Veranstaltungen zur Förderung von Aus- und Berufsbildung bzw. Berufsvorbereitung von Mädchen an,

c)      organisieren Beteiligungsprojekte für Mädchen,

d)      haben jeweils wann in welcher Höhe bezirkliche Sondermittel erhalten?

 

Jens Wolf
Bezirksabgeordneter