K L E I N E   A N F R A G E

 Hamburg, den 12.05.1999

Betr.:  Situation der Stadtteilkinos im Bezirk Nord 

Stadtteilkinos sind ein bedeutsamer Bestandteil des kulturellen Angebotes im Bezirk Nord und werden gerade von Kindern und Jugendlichen sowie Menschen mit geringerem Einkommen gern besucht. Zudem bieten diese Kinos oft ein außergewöhnliches Unterhaltungs- und Spezialprogramm zu moderaten Preisen, das sich auch speziell an den Bedürfnissen von Schulklassen oder Kindergärten orientiert. Doch die Konkurrenz durch kommerzielle Multiplex-Kinos wird immer stärker und damit die Situation für Stadtteilkinos schwieriger. 

Vor diesem Hintergrund frage ich den Herrn Bezirksamtsleiter: 

1.      Welche Stadtteilkinos gibt es im Bezirk Nord? (Bitte genauen Standort angeben)

2.      Wie hoch ist der Auslastungsgrad dieser Kinos?

3.      Wie hoch sind die Eintrittspreise in den einzelnen Kinos und gibt es Ermäßigungen für bestimmte Zielgruppen?

4.      Gibt es in den Stadtteilkinos Spezialprogramme für Kinder und Jugendliche bzw. für Schulen und Kindergärten?

5.      Wenn es Kinder- und Jugendprogramme gibt, werden diese im Hinblick auf bestimmte Themenschwerpunkte erstellt?

6.      Werden die Stadtteilkinos bezuschußt und wenn ja, werden hierfür bezirkliche Mittel verwendet?

 

Diese Anfrage betrifft ausschließliche bezirkliche Belange. Ich bitte um Beachtung der Frist gem. § 12 Abs. 3 GO.

 

Christiane Harriehausen
Bezirksabgeordnete