K L E I N E   A N F R A G E

 Hamburg, den 19.10.1999 

Betr.:  Neuanpflanzungen von Bäumen

 

Nach Auskunft der Gartenbauabteilung in Hamburg-Nord ist es insbesondere im Sommer 1999 zu nicht unerheblichen Schäden an neu angepflanzten Bäumen gekommen. Einige Bäume sollen sogar eingegangen sein. Diese Vorkommnisse führten in diesem Monat zu einer geschlossenen Aufforderung der Bezirksversammlung Hamburg-Nord, die vertraglich vereinbarten Pflegezeiten bei Baumneuanpflanzungen zu verlängern. 

Vor diesem Hintergrund frage ich den Herrn Bezirksamtsleiter: 

1. Wie viele Baumneuanpflanzungen im Bezirk Hamburg-Nord gab es von Anfang 1997 bis heute? Wie viele dieser Neuanpflanzungen wurden von Unternehmen, wie viele von Mitarbeitern der Gartenbauabteilung selbst vorgenommen?

Bitte Einzelangaben für die Jahre 1997, 1998 und 1999.

2. Wie viele dieser Bäume sind bis heute eingegangen und wie viele der eingegangenen Bäume wurden durch Fremdfirmen gepflanzt?

3. Wann wurden die eingegangenen Bäume gepflanzt?

Bitte Einzelangabe der eingegangenen Bäume mit Nennung der Baumart, des Standortes, des “Anpflanzjahres” und des Jahres des Absterbens.

4. Welche Gründe führten zum Absterben der Bäume? Bitte Einzelangaben?

5. Fanden bzw. finden für alle eingegangenen Bäume Ersatzpflanzungen statt?

Wenn nein, wo und weshalb nicht? Bitte Einzelangaben.

6. Wie hoch ist der finanzielle Schaden, der durch die eingegangen Bäume entstanden ist?

Bitte Einzelangaben für die Jahre 1997, 1998 und 1999.

7 Wer trägt den Schaden? Wo findet sich die Summe haushaltsmäßig wieder?

 

Diese Anfrage betrifft ausschließlich bezirkliche Belange. Ich bitte um Bechtung der Frist gem. § 12 Abs. 3 GO.

 

Dieter Lütjens
Bezirksabgeordneter