Bezirksamt Hamburg-Nord                                                                                                                          Den 27.01.2000

 

 

 

Antwort

auf die

KLEINE ANFRAGE Nr. 48/99

Fragesteller: BAbg. Christiane Harriehausen (CDU)

Betr.: Kindertheater im Bezirk Nord

 

Die kleine Anfrage betr. Kindertheater im Bezirk Hamburg-Nord beantworte ich nach Einholung einer Stellungnahme der Kulturbehörde wie folgt:

zu 1.: Die beiden staatlich geförderten Theater im Bezirk Hamburg-Nord, das Ernst-Deutsch-Theater und die Kulturfabrik Kampnagel, präsentieren gelegentlich Theaterangebote für Kinder. So zeigt das Ernst-Deutsch-Theater jeweils im November und Dezember ein Weihnachtsmärchen. weiterhin gibt es Gastspiele mit Kinderproduktionen (z.B. "Tim sucht Struppi" im Februar) sowie ein Kinderfest mit Theaterführung im Juli.

Auch die Kulturfabrik Kampnagel präsentiert gelegentlich Gastspiele freier Kindertheater-Produzenten, allerdings liegt der Schwerpunkt der Nachwuchsarbeit hier in erster Linie auf dem Jugendtheater. Zu den Kinderangeboten der vergangenen Spielzeit gehörten zwei Gastspiele im Rahmen des "Kinder Festes 99" sowie die musikalische Revue "Tim und Struppi" der Theaterschule Zeppelin.

Die Komödie Winterhuder Fährhaus an der Hudtwalckerstraße bietet ein Weihnachtsmärchen für Kinder. Ansonsten gibt es dort keine Kinderprogramme.

zu 2.: Keine.

zu 3.: das Kulturhaus Eppendorf finanziert das regelmäßig stattfindende Kindertheater aus dem eigenen Etat. Neben der institutionellen Förderung werden Projektmittel für Ferienaktionen bewilligt, 1999 betrugen sie z.B. DM 500,00.

zu 4.: Sowohl das Ernst-Deutsch-Theater als auch die Kulturfabrik Kampnagel informieren die Schulen regelmäßig über ihre Programme. Die Dramaturgien der beiden Häuser bieten darüber hinaus Theaterführungen, Probenbesuche und Unterrichtsbesuche an, um die Schülerinnnen und Schüler mit den Theaterangeboten vertraut zu machen. Unter dem Titel "Dossier: Ronald Ackkermann" hat das Ernst-Deutsch-Theater ein AIDS-Stück produziert, das auf Anfrage in Schulen gespielt werden kann. Die Kulturfabrik Kampnagel beschäftigt eine Referentin für junges Theater, die den Kontakt zu den Schulen aufrecht erhält.

 

Frommann