ANTRAG

 Hamburg, den 10.05.2000

 

Betr.: Touristenbusse in der Straße Marienterrasse

 

Die CDU-Fraktion beantragt, der Ortsausschuss möge beschließen: 

Der Herr Ortsamtsleiter wird gebeten zu prüfen, inwieweit der stark zugenommene Ausflugsbusverkehr in der Straße Marienterrasse unterbunden werden kann. Dabei ist insbesondere zu prüfen, ob eine Umkehrung der Einbahnstraßen-Richtung den gewünschten Effekt erzielen kann.

 

Begründung:

Durch die Veränderung der Einbahnstraßenregelung in der Fährhausstraße weichen die Touristenbusse neuerdings über die Straßenverbindung Langenzug-Marienterrasse aus, um von dort an die Alster zu gelangen. Die relativ kleine Wohnstraße ist für diesen Verkehr (insbesondere an den Wochenenden) nicht geeignet. Durch eine Umkehrung der Einbahnrichtung in der Marienterrasse wäre dieser neue Schleichweg nicht mehr sinnvoll.

 

Grapengeter                                                                                                                         Elisabeth Voet van Vormizeele
Fraktionsvorsitzender