Prüfungs-Antrag

    Hamburg, den 29.06.2000 

Betr.: „Meilensteine“ um die Außenalster 

Die Bezirksversammlung möge beschließen: 

Der Bezirksamtsleiter wird gebeten, zusammen mit seinen Kollegen aus Eimsbüttel und Mitte zu prüfen, ob eine Möglichkeit besteht, an der Außenalster in 500 Meter Abstand sog. „Meilensteine“ für Freizeitläufer aufzustellen. Dieses könnte auch in Form von Markierungen auf Gehwegplatten oder kleinen Schildern an geeigneter Stelle geschehen.

 

Begründung:
Für die zahlreichen Jogger, die an der Außenalster laufen, wären Entfernungsmarkierungen von großem Vorteil, um ggf. Zwischenzeiten nehmen zu können oder andere Entfernungen, als genau eine Alsterrunde zu laufen. Viele tausend Läufer, die jährlich diese Strecke für die Ausübung ihres Sportes nutzen, wären für die Umsetzung dieser Maßnahme dankbar.

 

 

 

 

 

Kai Voet van Vormizeele                   Harald Nies
Fraktionsvorsitzender                        stellv. Fraktionsvorsitzender