Prüfungs-Antrag

 Hamburg, den 22.06.2000

Betr.:   Vorgeschriebene Fahrtrichtung rechts/Eschenweg Ecke Niedernstegen. 

 

Die Verwaltung wird gebeten zu überprüfen, ob an der Einmündung „Eschenweg in die Straße Niedernstegen“, in Fuhlsbüttel, ein Vorschriftenzeichen nach § 41 StVo „Fahrtrichtung rechts“ angebracht werden kann.

 

Begründung: 

Die Straße Niedernstegen ist ab Haus Nr. 11 bis hinter der Kurve Haus Nr. 19 eine Einbahnstraße. Bei der Einmündung des Eschenwegs in die Straße Niedernstegen ist das Vorschriftenzeichen „Verbot der Einfahrt“, vom Autofahrer der aus dem Eschenweg kommt, sehr schlecht wahrzunehmen. Auch das Zeichen „Einbahnstraße“ auf der gegenüberliegenden Seite vom Eschenweg ist nicht immer zu sehen, vor allen Dingen, wenn dort größere Transportfahrzeuge halten.

Es passiert immer häufiger, dass Autofahrer vom Eschenweg kommend nach links in die Straße Niedernstegen einbiegen und somit auch den entgegenkommenden Verkehr, der sich richtig verhält, gefährden. Das betrifft auch Radfahrer, unter denen viele anwohnende Kinder sind. Das es bisher noch zu keinem Unfall gekommen ist, grenzt an ein Wunder.

  

Herwart Wiederhold                                                                  Carl Peter Thode
Fraktionsvorsitzender im Ortsausschuss Fuhlsbüttel