Antrag

 Hamburg, den 05.09.2000

Betr.:   Instandsetzung des Bürgerhauses Langenhorn 

Der Ortsausauschuss Fuhlsbüttel möge beschließen: 

Der Herr Ortsamtsleiter wird gebeten sich dafür einzusetzen, dass Mittel für den Ersatz der abgängigen Fenster und einen Neuanstrich der Fassade eingeworben werden

  

Begründung:

Die Fenster des Bürgerhauses Langenhorn entsprechen nicht mehr heutigen Anforderungen. Die einfach verglasten Holzfenster stammen aus den fünfziger Jahren, z.T. sind sie durchgerottet. Dem Klimaschutz wird nicht genüge getan, da durch die Zugluft vermehrtes Heizen erforderlich wird. Dies steht im Gegenzug zu den im Rahmen der Agenda 21 angestrebten Zielen des Klimaschutzes und der Nachhaltigkeit.

Zudem führt die einfache Verglasung zu erheblichen Lärmbelastungen durch den Flugverkehr. So müssen teilweise Veranstaltungen unterbrochen werden, wenn startende oder landende Flugzeuge vorbeifliegen. Zur Finanzierung ist prüfenswert, in wieweit Mittel der Flughafen Hamburg GmbH (Lärmschutz) und der Umweltbehörde (Klimaschutz) beantragt werden können.

Die Fassade des Bürgerhauses präsentiert sich wenig ansehnlich in „DDR-grau“. Eine Neugestaltung der Fassade ist wünschenswert, auch in Hinblick auf eine attraktivere Gestaltung des Gebietes „untere Tangstedter Landstraße“.

  

Herwart Wiederhold                                                                                                              Holger Jepsen
Fraktionsvorsitzender im Ortsausschuss Fuhlsbüttel                                                               Gebhard Kraft