Anfrage

Hamburg, den 22.02.2000 

Betr.:  Auswirkungen einer Reduzierung von Fahrspuren der Alsterkrugchaussee ab Rönt­genstraße/Weg beim Jäger in Richtung Norden auf verkehrliche Belange in den Stadtteilen Groß Borstel und Alsterdorf.

 

Vor dem Hintergrund eines möglichen Rückbaus der Alsterkrugchaussee von 4 auf 2 Spuren im Bereich Fuhlsbüttel fragen wir die Verwaltung: 

1.    Welche verkehrlichen Auswirkungen auf die Stadtteile Alsterdorf und Groß Borstel sind im Hinblick auf den möglichen Rückbau der Alsterkrugchaussee untersucht worden? Wenn keine Untersuchungen statt fand: sind solche vor Re­alisierung dieser Maßnahme geplant und wenn ja, in welchem Umfang? 

2.   Welches sind die Ergebnisse einer Untersuchung? Wenn keine Untersuchung statt fand: zu welchen Auswirkungen kann es nach Ansicht der Verwaltung in den betroffenen Stadtteilen des Kerngebietes kommen (z.b. Stauräume, Mehr­belastungen in Wohnbereichen durch „Schleichwege“, großräumige Umfahrungen)? 

 

 

Ekkehart Wersich
Fraktionsvorsitzender im KGA