Anfrage II

Hamburg, den 09.05.2000

Betr.:    „Toilettenhäuschen“ Martinistraße ggü. dem alten Haupteingang des UKE
 - Warum werden Ausschuss und Öffentlichkeit falsch informiert? -

 

Per Anfrage 41/00 am 27. März 2000 im Kerngebietsausschuss eingereicht begehrte die CDU-Fraktion u.a. Auskunft auf öffentliches Ärgernis erregenden Nutzungsmissbrauch des geöffneten Herren-Urinals. 

Auf die Frage 4 der oben erwähnten Anfrage, 

„ Sind dem Bezirksamt Nutzungsmissbrauch in Form eines Treffpunktes für männliche Homosexuelle bekannt und wenn ja, welche Überlegungen hat es zu diesem Themenkomplex seitens der Verwaltung gegeben?“ 

wurde dem Ausschuss per Drucksache 43/00 in der Kerngebietssitzung am 17. April lapidar durch die Verwaltung mitgeteilt „Die Anlage ist geschlossen“. Auf ausdrückliche Nachfrage der CDU-Fraktion in der April-Sitzung bestätigte der Bezirksamtsleiter nochmals „Die Anlage ist geschlossen“. 

Bis heute, den 09. Mai. 2000 ist die Anlage nicht geschlossen, an der Situation hat sich nichts geändert.

Vor diesem Hintergrund fragen wir den Herrn Bezirksamtsleiter: 

1.       Warum wurden Ausschuss und damit die Öffentlichkeit falsch informiert? 

2.       Wird das Herren-Urinal nun geschlossen – und wenn ja, wann? 

Im Übrigen erbitten wir hiermit die inhaltliche Beantwortung der Frage 4 (Drs. 41/00)

 

Ekkehart Wersich
Fraktionsvorsitzender
im KGA