Kleine Anfrage-12-00

 

Hamburg, den 24.03.2000 

Betr.: Verkehrsinsel im Bereich Schottmüllerstr./Martinistr. 

In der Sitzung des Kerngebietsausschusses am 17.01.2000 (TOP4, Drs. 5/00) wurde über Maßnahmen zur Verbesserung von Verkehrsabläufen am Knotenpunkt Schottmüllerstr./Martinistr. berichtet. 

Hierzu frage ich den Herrn Bezirksamtsleiter: 

1.   Ist die im Februar 2000 hergestellte Verkehrsinsel im Anschluss an den Fußgängerüberweg am Ende der Schottmüllerstr. ein Teil der dauerhaften Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrsabläufe?

2.   Warum wird die Verkehrsinsel zu einem großen Teil bereits im März wieder aufgehoben und asphaltiert?

3.    In welcher Form fand die Koordination zwischen möglicherweise verschiedenen Maßnahmenträgern statt.

4.   In welcher Höhe hätten Kosten vermieden werden können, wenn die Herstellung der Verkehrsinsel von vornherein nur im erforderlichem Umfang erfolgt wäre?

Andreas Schott
Bezirksabgeordneter                

Antwort liegt vor!