Kleine Anfrage-22-00  

Hamburg, den 25.04.2000

Betr.: Personalnot im Liegenschaftsamt 

Nach Informationen, die dem Fragesteller vorliegen, ist es in der Liegenschaftsabteilung des Bezirksamtes Hamburg-Nord zu einem Personalengpass gekommen. Anfragen von Bürgern sollen dadurch nicht mehr beantwortet worden sein. 

Ich frage den Herrn Bezirksamtsleiter: 

1.   a. Wie viele Stellen und wie viele Arbeitskräfte sind dem Liegenschaftsamt derzeit zugeordnet?
b. Wie viele Arbeitskräfte haben im Januar, Februar, März und April 2000 ihren Dienst tatsächlich ausüben können?
c. Wie hat sich die Zahl der Stellen und der Arbeitskräfte jeweils in dem Jahren 1997, 1998 und 1999 verändert?
 

2.   a. Wie hoch ist der Krankenstand in der Liegenschaftsabteilung im Erhebungszeitraum 1999/2000 gewesen?
b. Wie hoch war der Krankenstand in der Liegenschaftsabteilung jeweils in
den Erhebungszeiträumen 1997/1998 und 1998/1999?
 

3.   Ist es zutreffend, dass bei Abwesenheit eines Mitarbeiters der Liegenschaftsabteilung kein anderer Mitarbeiter die Vertretung übernimmt? 

4.   Ist es zutreffend, dass die Telefone nicht anwesender Mitarbeiter nicht auf ein anderes Telefon umgestellt werden, ein eingehender Anruf also nicht angenommen wird? 

5.       Wenn eine der Fragen 3. oder 4. oder beide für den Zeitraum Januar, Februar, März und April 2000 zutreffend bejaht werden:
a. Welche genauen Ursachen haben die beschriebenen Geschehnisse?
b. Sind diese Geschehnisse inzwischen abgestellt worden?
c. Gibt es spezielle Regelungen, mit denen solche Geschehnisse vermieden werden sollen und warum werden sie nicht eingehalten?

Jens Wolf