Prüf-Antrag

Hamburg, den 07.02.2001 

Betr.: 4-spuriger Ausbau Nedderfeld 

Laut Aussagen von Gutachtern (zuletzt im Rahmen der gutachterlichten Untersuchungen zum „südlichen Flughafenumfeld“) und Baubehörde scheint die Realisierung des 4-spurigen Ausbau des Nedderfeld in greifbare Nähe gerückt. 

Die Bezirksverwaltung hatte hierzu bereits vor einiger Zeit eine Stellungnahme mit Fragen- bzw. Prüfkatalog an die Baubehörde übersandt. 

Der Ausbau (an sich eine alte kommunalpolitische Forderung) erscheint überfällig (insbesondere vor dem Hintergrund der verkehrlichen Situation im Nedderfeld selber  - aber auch z.B. in der Borsteler Chaussee). 

Vor dem Hintergrund das vielleicht gerade jetzt noch ausreichend Zeit vorhanden ist um das Vorhaben in seine Auswirkungen zu prüfen um eine spürbare Entlastung der unzumutbaren verkehrlichen Zustände auch nach baulichen Veränderungen zu haben, bittet der Kerngebietsausschuss Hamburg-Nord den Herrn Bezirksamtsleiter zu prüfen: 

  1. Wann ist mit konkreten Planungen des Ausbau Nedderfeld zu rechnen und wann werden diese dem Ausschuss vorgestellt werden können?
  1. Gibt es Einflussmöglichkeiten der bezirklichen Gremien auf dieses Vorhaben, wenn ja, welche und wenn nein, warum nicht?
  1. Wird oder wurde ein Verkehrsgutachten in Bezug auf die absehbaren Auswirkungen in Auftrag gegeben, wenn ja, wann kann dieses im Ausschuss vorgestellt werden und wenn nein, warum nicht?
  1. Gibt es bereits Planungen wie der Verkehr in Zukunft ohne die große Anzahl von Lichtsignalanlagen (derzeit mindestens sieben „Ampeln“, Tendenz steigend!) „fließen kann und wie dies vor allem im Bereich des Einkaufszentrums aussehen wird. Wenn ja, welche und wenn nein, wie kann eine detaillierte Prüfung veranlasst werden?

Ekkehart Wersich                                                    
Fraktionsvorsitzender im Kerngebiet