ANFRAGE

Hamburg, den 07.02.2001 

Betr.: Ampelschaltung Eppendorfer Landstraße/Kümmelstraße für Kinder und ältere Menschen häufig zu kurz? 

 

Aus der Bevölkerung mehren sich die Stimmen, die sich über die offensichtlich tageszeitabhängige, z. T. äußerst kurze, Grünphase für Fußgänger beschweren.

Dabei geht es insbesondere um die Schulwegverbindung über die Eppendorfer Landstraße Höhe Parfümerie „Douglas“.

Vor diesem Hintergrund einer möglichen Gefährdung gerade für Schulkinder und ältere Menschen fragen wir den Herrn Bezirksamtsleiter: 

1.     Sind Unfälle/Gefährdungen in dem Kreuzungsbereich für Fußgänger bekannt und wenn ja:

a.       Welche Vorkommnisse sind aus den letzten Jahren bekannt?

b.       mit welchen Mitteln wurde darauf gfs. reagiert und gibt es aus Sicht der Verwaltung weiteren Handlungsbedarf? 

2.    Wie sind die Phasen an der LSA in dem genannten Kreuzungsbereich zu den unterschiedlichen Zeiten am Tage und auch Nachts geschaltet (insbesondere die Zeiten der Fußgängerüberquerungen mit „grün“) 

3.     Welche Gründe werden seitens der Fachbehörde angeführt, die zu den verkürzten Phasen in diesem Bereich führen? 

4.     Gibt es aus Sicht der Verwaltung Optimierungsmöglichkeiten, und wenn ja, welche?

 

Ekkehart Wersich                    
Fraktionsvorsitzender im Kerngebiet