ANTRAG

Hamburg, den 26.04.2002

Betr.: Überprüfung der Eingaben aus der „Poller-Hotline“ durch das Bezirksamt und zuständige Polizeikommissariate  

Mit Drucksache 235/02 vom 25.3.2002 hat die Bezirksverwaltung den Ausschuss über das Ergebnis der Prüfung „Bürger-Anregungen der Poller-Hotline“ der Behörde für Bau und Verkehr informiert. 

Das Ergebnis der Überprüfung sieht fast ausnahmslos die Existenzberechtigung, der von den Bürgern als prüfenswert bzw. als überflüssig angesehenen Standorte, der telefonisch gemeldeten „Poller“. In letzter Konsequenz mit der Begründung „Schutz gegen Falschparker“ – mit dieser Begründung allerdings kann man Hamburg komplett zupollern, wo dies noch nicht in der Vergangenheit geschehen ist. 

Eine Inaugenscheinnahme der antragstellenden Fraktionen hat ergeben, dass eine Reihe von „Pollern“ nicht nur überprüfenswert, sondern es auch wert sind, abgebaut zu werden. Der einzig stichhaltige Grund dies nicht zu tun, ist derzeit eine Frage der Kosten: Einige rot/grüne Projekte sind so umfangreich, dass der Abbau nicht ohne erheblichen Einsatz von Steuermitteln möglich wäre. 

Der Kerngebietsausschuss möge daher beschließen: 

Die nachfolgend aufgeführten Absperreinrichtungen sollen aufgehoben / abgebaut werden: 

Lfd. Nr. / Ortsangabe / angegebenes verkehrstechnisches      /       Wir beantragen

Problem bzw. Vorschlag,  

Ergebnis der örtlichen-
oder
Aktenüberprüfung der Bezirksverwaltung bzw. der Polizeikommissariate                    

110, Brödermannsweg 75, Pflanzkübel

 Schulweg und Zone-30-Bereich       Abbau der Hindernisse

 

111, Eppendorfer Landstraße 141,
Kreuzung Lokstedter Weg / Erikastraße,
Bügel, Gitter

 Schutz gegen Falschparker            Abbau der Hindernisse                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           

113, Eppendorfer Marktplatz, Fahrtrichtung
Schürmanngelände, am Haynspark
zu viele Poller an der Straße

Schutz gegen Falschparker         Abbau der Hindernisse                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

115, Erikastraße, Einmündung Lokstedter Weg,
Pfosten, Fußweg abgepollert – Fußgänger gefährdet
weil sie darüber fallen können
 

Schutz gegen Falschparker          Wie Nr. 111

123, Lehmweg ges. Länge Poller und Bügel
Parkplätze? Vorschlag: Bügel beseitigen
 

Schutz gegen Falschparker     Abbau vor Haus-Nr. 35                                                                                                                                                                                                                              

126, Lokstedter Weg, Poller 

Schutz gegen Falschparker       Abbau der Hindernisse

127, Lokst.Weg zw. Erikastr. u. Tarpenbekstr.
(Richtung Stellingen, nördl.) Poller
trennen Straße von Rad- und Gehweg
 

Schutz gegen Falschparker                         Wie Nr. 126

128, Lokstedter Weg / Erikastr., zu viele Poller 

Schutz gegen Falschparker                          Wie Nr.111

129, Loogestieg/Loehrsweg, Pflanzkübel
Plätze zum Be- und Entladen weggenommen –
viele parken verkehrswidrig
 

Schutz gegen Falschparker                 Einige Kübel sollen entfernt werden

132, Ludolfstr./Eppendorfer Landstraße, am Haynspark, Poller 

Zum Schutz der Fußgänger und gegen Falschparker                                       Wie Nr. 111

        

141, Braamkamp 20-26,
Poller völlig überflüssig

 Zur Gehwegsicherung           Abbau der Hindernisse

142, Braamkamp 22, Poler entlang der gesamten Straße kann man parken, 6 Parkplätze wurden weggenommen
Vorschlag: Poller entfernen!       

 Grandstreifen befestigen                        
4 Betonschweine entfernen   
Vorschlag umsetzen

143, Braamkamp zwischen Alsterdorfer Straße
und Hainbuchenweg,  Poller (Betonschweine)

Grandstreifen befestigen
4 Betonschweine entfernen     
Wie Nr. 142

 

144, Braamkamp/Vogelbeerenweg, Poller (Betonschweine) Parken auf dem Gehweg

 Grandstreifen befestigen
4 Betonschweine entfernen
    Wie Nr. 142

 

145, Braamkamp/Vogelbeerenweg, Poller (Betonschweine)

Die Poller lösen sich, Parkplätze gehen verloren

 

Grandstreifen befestigen
4 Betonschweine entfernen   
Wie Nr. 142

 

146, Dorotheenstr., Höhe 57 Einmündung Andreasstr.Die unbeleuchteten Pfosten werden ständig umgefahren

Vorschlag: entfernen

Zum Schutz der Fußgänger     Abbau der meisten Hindernisse

                                  

148, Gellertstr./Scheffelstr., Poller

Sicherung des Einmündungsbereiches gegen Parker        Abbau der Hindernisse

                    

150, Hindenburgstr., Polizeipräsidium, Bügel
Vor und hinter den Bäumen Bügel
 

Freihalten des Schachtes,
zum Schutz Sehbehinderter   
Teilweiser Abbau der Hindernisse

151, Knickweg 3-7, 4 Betonringe li. und re.
führen zu Stellplatzverlust
 

zum Schutz der Kinder     Abbau der Hindernisse

153, Poßmoorweg 22, Poller, Betonringe
KFZ parken neben den Betonringen, dadurch Fahrbahnverengung und Sichtbehinderung
 

Zur Schulwegsicherung, Schutz an der Feuerwehrzufahrt Nur einige Absperrungen sind berechtigt. Abbau der Hindernisse.

157, Schinkelstr./Semperstr.
Fahrtrichtungsanzeiger (Straßenschild)
 

eindeutige Fahrbahnerkennung   Ein Blumenkübel Ecke Sepmerstr./Goldbekplatz abbauen (derzeit Parkplatz für einen Anhänger)

 

 

158, Sierichstr.84, Poller
Vorschlag: fehlende Poller wieder einsetzen

2 Holzpoller neu und 1 Stahlpfosten neu einbauen.    Hindernisse sind überflüssig - nicht erneuern, verbliebene Abbauen.

 

  

Ekkehart Wersich                      Rudolf Schlüter                                  Matthias A. Starke
Ranno Kauffholtz                       Martin Rosenau

Lars Mengers
Beatrix Wieczorek

Wolfgang Martens
CDU-Fraktion                            Fraktion Partei                                    FDP-Fraktion
                                  
            Rechtsstaatlicher Offensive