A N T R A G

 Hamburg, den 02.09.2002 

Betr.: Erfolgskontrolle der Stadtteilkulturförderung 

Der Kulturausschuss fordert den Herrn Bezirksamtsleiter auf, einmal jährlich dem Kulturausschuss die Ergebnisse der in den „Globalrichtlinien Stadtteilkultur“ festgelegten Abfrage von Kennzahlen vorzulegen (Anlage 4 Pkt. 8.1.), und  über die Entwicklung der Förderungsbereiche zu berichten (Globalrichtlinien 8 Berichtswesen). 

Begründung:
Die Institutionen leisten sicher gute Arbeit, müssen sich aber als Empfänger staatlicher Mittel der Kontrolle ihrer Mittelverwendung unterziehen.
 

Nur so kann der Kulturausschuss in die Lage versetzt werden, bei der Vergabe öffentlicher Mittel sachgerechte Entscheidungen zu fällen. 

Wichtige Kriterien sind z.B.: Angebote, Ressourcen, Finanzen und Akzeptanz der Einrichtungen. 

Ranno Kauffholtz         
Fraktionssprecher der CDU im Kulturausschuss

[zurück zur Übersicht]