Prüfantrag

 Hamburg, den 29.01.2002 

Betreff: Nutzung des stillgelegten Teils der Spohrstraße 

Durch die neu angelegte Wohnanlage Weberstraße ist – trotz der von Seiten des Bauträgers errichteten Stellplätze und Tiefgaragen – im Bereich Lohkoppelstraße/Weberstraße ein erheblicher Parkdruck entstanden.

 

Vor diesem Hintergrund fragen wir die Verwaltung: 

ob der abgesperrte Teil der Spohrstraße, der sich westlich der Wohnanlage in unmittelbarer Nähe der Wohnanlage befindet, zu Parkzwecken nutzbar gemacht werden kann.

 

Bereits im Juli 2001 (Drucksache 29/01) fragte die CDU-Ortsausschussfraktion an, ob von Seiten der Verwaltung Maßnahmen geplant sind, dem desolaten Zustand dieses Straßenabschnittes beizukommen. Diese noch andauernde Prüfung sollte in Bezug auf das oben geschilderte Problem erweitert werden.

 

Kai Voet van Vormizeele                                                                   Corinna Weinert
(Fraktionsvorsitzender)