Prüf-Antrag

 Hamburg, den 24.0.9.2002 

Betr.: Umkehrung der Einbahnstraßenrichtung in der Uferstraße zwischen Lerchenfeld und Finkenau 

Die CDU-Fraktion beantragt,
der Ortsausschuss  möge beschließen
 

Der Ortsamtsleiter wird gebeten zu prüfen, ob die Einbahnstraßenrichtung in der o.g. Straße umgedreht werden kann. 

Begründung:
Die CDU-Fraktion hatte bereits vor einigen Jahren einen entsprechenden Vorstoß unternommen, der damals abgelehnt wurde mit dem Hinweis, auf die Anfahrbarkeit der Klinik Finkenau. Dieses Argument hat sich derweilen erledigt.

Gleichzeitig hat sich die Anzahl der Fahrzeuge, welche die o.g. Straßen als Abkürzung nutzen deutlich erhöht. Dieses wird bei den beabsichtigten Baumaßnahmen im Kreuzungsbereich Mundsburg noch zu nehmen. In Anbetracht der Tatsache, dass dort zwei Kindergärten, eine Schule und einen Altenheim auf der Strecke liegen, ist eine solche Abkürzungsstrecke nicht akzeptabel.

Kai Voet van Vormizeele