PRÜFANTRAG

 Hamburg, den 13.06.2002

Betr.: Verkehrsberuhigung im Quartier Willersweg/ Beim Schäferhof 

Inzwischen konnten erste Erfahrungen mit den Auswirkungen der Verkehrsberuhigungsmaßnahmen gewonnen werden. Die Erfahrungen legen die Durchführung ergänzender Maßnahmen nahe. So wird in Teilbereichen des Willersweg noch immer zu schnell gefahren. Parkende LKW behindern die Sicht im Kreuzungsbereich Willersweg / Beim Schäferhof, dadurch werden auch Fußgänger gefährdet. Insbesondere lange LKW verlassen in Kurven den Fahrbahnbereich. Probleme gibt es auch immer wieder insbesondere bei ortsfremden LKW-Fahrern.

Der Ortsausschuss möge beschließen:

Der Herr Ortsamtsleiter wird gebeten, die Prüfung folgender Maßnahmen zu veranlassen:

1. Geschwindigkeitskontrollen – insbesondere zu verkehrsärmeren Zeiten – im Bereich Willersweg (nördl. Abschnitt). Die Kontrollen sollten weniger auffällig als bisher durchgeführt werden.

2. Parkverbot für LKW in den Seitenstreifen zwischen den Verengungen im südlichen Abschnitt des Willersweges (nördl. Beim Schäferhof)

3. Verkehrsverbot für LKW über 10 m Länge im gesamten Quartier (wie bereits im Gebiet um den Dobenplatz praktiziert).

4. Verbesserte überregionale Richtungsweisung am Ring 3 (vor Willersweg, z.B. durch Schild „Alle Richtungen geradeaus“), an der Langenhorner Chaussee/Flughafenstraße sowie im Kreuzungsbereich Morreye / Flughafenstraße.

 

Clemens Nieting                                                             Gebhard Kraft
Fraktionsvorsitzender im Ortsausschuss