ANTRAG

 Hamburg, den 15.09.2003

Betr.: Abfallbehälter für die Grünanlagen am Bornbachwanderweg 

In den letzten Monaten ist aufgefallen, dass im Bereich des Bornbachwanderweges zwischen Feuerwehr Langenhorn (Neubergerweg) und Teich im Kleingartengelände sowie um den Teich herum vermehrt Papier, Plastiktüten, Getränkedosen und – flaschen sowie anderes Verpackungsmaterial, aber auch Hausmüll, im Uferbereich des Bornbachs, des Teiches und auch in den Bornbach selbst entsorgt werden.

Zum Teil ist das darauf zurückzuführen, dass es in diesem Bereich  keine Abfallbehälter, wie etwa im Kiwittsmoorpark, gibt.

Spaziergänger würden zwar gerne ihren Müll in die Behälter entsorgen evt. auch den Müll aufsammeln, sind aber kaum bereit, den fremden Müll mit nach Hause zu nehmen. Durch Aufstellung von Abfallbehältern an den vorhandenen Ruhebänken könnte hier Abhilfe geschaffen werden.

Es wäre auch für die vielen Hundebesitzer, die hier ihre Hunde spazieren führen, eine Möglichkeit, die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner zu entsorgen. Zumindest würde man dann nicht mehr die Ausrede hören : „Ich würde den Schmutz ja aufnehmen, aber wohin damit?“ 

Vor diesem Hintergrund beantragt die CDU-Fraktion im Ortsausschuss Langenhorn/Fuhlsbüttel der Ortsausschuss möge beschließen: 

Die Verwaltung wird gebeten, im Bereich des Bornbachwanderweges zwischen Feuerwehr Langenhorn (Neubergerweg), dem Teich im Kleingartengelände sowie um den Teich herum Abfallbehälter –wie im Kiwittsmoorpark- an den Ruhebänken aufzustellen, um die Vermüllung des Wanderweges, Bornbachs, Teiches und seiner Ufer zu verhindern. 

Für die CDU-Fraktion:
Clemens Nieting                                               Dieter Nehrke