ANTRAG

 Hamburg, den 15.09.2003

Betr.: Instandsetzung der Holzbohlenstufen am Bornbachwanderweg 

Im Bereich des Bornbachwanderweges von der Feuerwehr Langenhorn (Neubergerweg) bis zum Teich im Kleingartengelände führt eine Querverbindung vom Beckermannweg über die 2., gerade erneuerte, Bornbachbrücke auf den sog. „Weinberg“. Der Querweg wird besonders im Winter von Kindern benutzt, die auch  diesen Teil des „Weinberges“ als Rodelberg benutzen.

Der Weg auf den „Weinberg“ führt über Stufen aus Holzbohlen, die so überwuchert sind, dass sie kaum sichtbar sind. Der Handlauf aus Metall ist stark verbogen, verrostet und teilweise abgenickt, so dass er seinen sichernden Schutz nicht mehr erfüllt. Die Benutzung dieses Weges ist zur Zeit so gefährlich, dass er eigentlich aus Sicherheitsgründen gesperrt werden müsste. 

Um die Unfallgefahr zu beseitigen, beantragt die CDU-Fraktion im Ortsausschuss Langenhorn/Fuhlsbüttel
der Ortsausschuss möge beschließen: 

Der Ortsausschuss fordert die Verwaltung auf, zur Vermeidung von Unfällen die Holzbohlenstufen des Weges vom Bornbachwanderweg auf den „Weinberg“ zu reinigen, zu reparieren, ggf. zu erneuern sowie den Handlauf wieder in Stand zu setzen. 

Für die CDU-Fraktion:
Clemens Nieting                                               Dieter Nehrke