ANFRAGE

Hamburg, den 26.04.2002

Betr.: Flugbenzintransporte durch Groß Borstel 

Nach wie vor wird offenbar ein großer Teil der Flugbenzintransporte für den Flughafen durch Wohngebiete von Groß Borstel abgewickelt. Dies wirft nicht nur Sicherheitsfragen auf, sondern führt auch zu einer zusätzlichen Verkehrsbelastung für den Stadtteil. 

Vor diesem Hintergrund fragen wir die Verwaltung: 

1.        Ist der Verwaltung bekannt, wie viele derartige Transporte täglich stattfinden?

2.        Durch welche Straßenzüge finden die Transporte statt?

3.        Gibt es über die Fahrtstrecken Absprachen zwischen dem Flughafen und den Behörden?

4.        Gibt es Alternativrouten, die insbesondere nachts ausschließlich genutzt werden könnten? 

Ekkehard Wersich                                                                  Dr. Andreas Schott

Fraktionsvorsitzender im Kerngebietsausschuss