ANFRAGE

Hamburg, den 27.02.2002

Betr.: Stillgelegte Sportplätze  

Wegen Lärmunverträglichkeit zu umliegender Wohnbebauung sind Sportstätten in Hamburg-Nord gesperrt.  

Vor diesem Hintergrund frage wir den Herrn Bezirksamtsleiter: 

  1. Um welche Sportstätten handelt es sich?
  1. Welches waren die jeweiligen genauen Gründe, die zu den Schließungen führten?
  1. Sind diese unwiderruflich?
  1. Wenn nein, unter welchen Bedingungen ist eine Wiederinbetriebnahme möglich?
  1. Wenn ja, welche Nutzungsmöglichkeiten bleiben für diese Sportstätten?
  1. Wie ist der pflegerische Zustand der Anlagen?

7.       Wer trägt für die Sportstätten und ggf. ihre Instandsetzung jeweils die Kosten?

 

Rolf Böckenholt            Helga Röder