Kleine Anfrage

 Hamburg, den 26.06.2002

Betr.: Veränderungen im Straßenbegleitgrün 

Die Pflege des Straßenbegleitgrüns kann aufgrund der extrem angespannten finanziellen Situation der Freien und Hansestadt Hamburg nicht mehr in dem Umfang erfolgen, wie es in der Vergangenheit geschah. In Hamburg-Nord hat die Gartenbauabteilung damit begonnen, Büsche und Sträucher aus dem Straßenbegleitgrün durch Grasflächen zu ersetzen, um hierdurch den Pflegeaufwand zu verringern. 

Vor diesem Hintergrund frage ich den Herrn Bezirksamtsleiter: 

1. Seit wann werden in Hamburg-Nord Büsche und Sträucher aus dem Straßenbegleitgrün durch Grasflächen ersetzt? 

2. Um welche Flächen handelt es sich? Bitte Einzelauflistung mit genauer Ortsangabe. 

3. Für welche weiteren Bereiche im Straßenbegleitgrün ist eine Umwandlung vorgesehen? Bitte Einzelauflistung mit genauer Ortsangabe. 

4. Gibt es in Hamburg-Nord private Initiativen, die bei der Pflege des Straßenbegleitgrüns unterstützen oder Hilfe angeboten haben?  

4a. Falls es ehrenamtliche Unterstützung bei der Pflege des Straßenbegleitgrüns geben sollte: Sind diese Helfer für die Dauer ihrer Tätigkeit für den Bezirk versichert? Falls nicht: Gibt es Lösungsmöglichkeiten durch den Bezirks, um eine Versicherung der ehrenamtlichen Helfer für die Zukunft zu gewährleisten?  

4b. Kann der Bezirk eine kostenlose Abnahme der Mahd organisieren? Falls ja: Wie kann die Abnahme geschehen? Falls nicht: Warum nicht? 

Clemens Nieting            
Bezirksabgeordneter