Bezirksamt Hamburg-Nord                    Den 06.09.2002

ANTWORT

auf die

Kleine Anfrage Nr. 49/02

Fragesteller: BAbg. Voet van Vormizeele, Elisabeth

Betr. Bebauungsplan Barmbek-Nord 7/Barmbek-Süd 6 (Antwort KA 49/02)
"Globetrotter-Gebäude"

Die Kleine Anfrage beantworte ich wie folgt:

Zu 1:
Für das Vorhaben wurde am 24.05.2002 eine Baugenehmigung erteilt.

Zu 2:
Die genehmigte Planung sieht die Aufstockung des vorhanden Gebäudebestandes um 2 auf 4 Geschosse mit einer Erhöhung der bisherigen Verkaufsnutzfläche um das Doppelte, auf insgesamt 2600m2 vor.

Zu 3:
Der Bauantrag wurde dem Unterausschuss Bau des Ortsamtes Barmbek-Uhlenhorst am 06.05.2002 vorgestellt.

Zu 4:
Siehe Punkt 1.

Zu 5:
Das Bauvorhaben ist abgespeckt von den Ausweisungen des B-Planes Barmbek-Nord 7/Barmbek-Süd 6 (Kerngebiet, 6-geschossig, geschlossene Bauweise, GRZ 0,6, GF 6.300m2, Gebäudehöhe 32m, Baulinie an der Fuhlsbüttler Str. ansonsten Baugrenze).

Nachdem sich der seinerzeitige Stadtplanungsausschuss eingehend mit dem B-Plan befasst hat und eine Beschlussempfehlung ausgesprochen wurde, hat die Bezirksversammlung dieser und somit dem B-Plan am 13.04.1995 einstimmig zugestimmt. Am 20.06.1996 ist der B-Plan in Kraft getreten.

Frommann