ANTRAG

 Hamburg, den 14.02.2003

 

Betr.: Weiterentwicklung der Schuldner- und Insolvenzberatung
hier: Evaluationsverfahren
 

Derzeit befindet sich die bezirkliche Schuldner- und Insolvenzberatung in der Phase der Umsetzung der mit Bürgerschafts-Drucksache 17/1493 beschlossenen Weiterentwicklung der Schuldner- und Insolvenzberatung. Die vollständige Umstellung auf das neue Konzept wird zum 01. Juni 2003 beginnen und drei Jahre andauern. Um diesen Prozess von bezirklicher Seite kritisch begleiten zu können, d.h. insbesondere Informationen zu erhalten, die Vergleiche der Arbeit der bezirklichen Schuldnerberatungsstelle mit denen des Diakonischen Werkes und der Verbraucherzentrale ermöglichen, ist eine solide und aussagekräftige Datengrundlage erforderlich. 

Vor diesem Hintergrund beantragt die CDU-Fraktion,
die Bezirksversammlung möge beschließen:
 

Der Herr Bezirksamtsleiter wird gebeten, von der bezirklichen Schuldnerberatungsstelle Daten entsprechend den Übersichten und den Berechnungsmodi in Bürgerschafts-Drucksache 17/1493 erheben zu lassen, die in einem Evaluationsverfahren einen Vergleich mit der Schuldnerberatung von Diakonischem Werk und Verbraucherzentrale ermöglichen, also insbesondere halbjährliche Zahlen über:

und der Bezirksversammlung jeweils zum 30. Mai 2003, 2004 und 2005 zu berichten. 

Kai Voet van Vormizeele                        Dr. Jens Wolf
Fraktionsvorsitzender