Antrag

Hamburg, den 01.10.2003 

Betr.: Kennzeichnung der Telefonzellen an U- und S-Bahnstationen 

An den U- und S-Bahnstationen hängen Übersichtspläne für die nähere Umgebung. Mit Hilfe dieser Pläne kann man sich orientieren, wo es z.B. eine Post, Taxenstände oder die Polizei in der unmittelbaren Umgebung gibt. Durch die zunehmende Verbreitung der Mobiltelefone einerseits und die Zerstörung vieler Telefonzellen anderseits sind in den letzten Jahren viele Telefonzellen entweder durch sog. Telefonsäulen ersetzt oder ganz abgebaut worden. Allerdings besitzen nicht alle Menschen ein Mobiltelefon. Insbesondere ältere Menschen aber auch Kinder sind auf erreichbare öffentlich zugängliche Telefone angewiesen.

Der Ausschuss für Frauen- und Gleichstellungspolitik der Bezirksversammlung Hamburg-Nord möge beschließen: 

Der Bezirksamtsleiter möge sich bei den zuständigen Stellen dafür einsetzen, dass in die Übersichtspläne in U- und S-Bahnstationen sowie bei verschiedenen Busstationen die in der Umgebung befindlichen Telefonzellen und –säulen aufgenommen werden. 

Petra Wilske