PRÜF-ANTRAG

 Hamburg, den 222.05.2003 

Stadtteilinformationsanlage in Eppendorf 

Nach der in 1999 notwendigen Umsetzung der Stadtteilinformationsanlage (aufgrund der Sielbaumaßnahmen) im Bereich Kümmellstraße / Eppendorfer Landstraße war die eingeschränkte Nutzungsmöglichkeit bereits mehrfach in bezirklichen Gremien behandelt worden. Unter Hinweis auf eine bürgernahe Lösung im Rahmen der Herstellung einer Tiefgarage vor Karstadt war das Thema im März 2000 zurückgestellt worden. 

Tatsächlich ist die Stadtteilinformationsanlage (eigentlich mehr eine Bezirkskarte) als solche von zentralen Punkten der Kreuzung Kümmellstraße / Eppendorfer Landstraße nicht als solche zu erkennen. Die dem zentralen Bereich zugewandten Seite ist eine Werbefläche, die Rückseite enthält den geordneten Stadtteilplan. 

Insbesondere durch das Vorhandensein wichtiger Institutionen im Umfeld des Platzes (Bezirksamt, Bauamt, Arztpraxen ...) ist eine nutzerfreundliche Aufstellung dieser Informationsanlage notwendig. 

Vor dem Hintergrund das ein Austausch der Seitenansichten (Karte / Werbung) wegen der Ausrichtung nach Norden nicht infrage kommt bitten wir den Herrn Bezirksamtsleiter zu prüfen 

a)      unter welchen Bedingungen die Anlage versetzt und

b)      an welche Standorte (mit Ausrichtung der Karte) die Anlage versetzt 

werden kann? 

Ekkehart Wersich
Fraktionsvorsitzender K
erngebietsausschuss