Antrag

 Hamburg, den 23.09.2003

Betr.: Benennung einer Verkehrsfläche nach Eduard Rhein  

Die CDU-Fraktion beantragt, der Ortsausschuss möge beschließen: 

Der Ortsausschuss Barmbek/Uhlenhorst unterstützt die Absicht eine öffentliche Fläche im Ortsamtsgebiet nach Herrn  Eduard Rhein zu benennen. 

Der Ortsausschuss bittet die Verwaltung dabei insbesondere Flächen im direkten Umfeld des ehemaligen Wohnsitzes ( Schöne Aussicht 28)  des zu  Ehrenden zu prüfen. Beispielhaft sei in diesem Zusammenhang die Verbindung zwischen Schönen Aussicht und Schwanenwik genannt . 

Begründung:
Eduard Rhein war  Journalist, Schriftsteller, Erfinder, Komponist und Stifter. Das Multitalent war nach dem 2. Weltkrieg Gründungschefredakteur der HörZu. Diese Position füllte er bis 1964 aus. Er schuf damit eine der erfolgreichsten Wochenzeitschriften im deutschsprachigen Raum. Neben seinem umfänglichem journalistischem Wirken, war er als Erfinder ( z.B. das Füllschriftverfahren für die Langspielplatte) tätig. Aber auch als Autor populärwissenschaftlicher Bücher als auch von Romanen, von denen viele verfilmt wurde, machte sich Eduard Rhein einen Namen. Nicht zuletzt die Schaffung von 14 Mecki-Kinderbüchern runden das Lebenswerk eines Universal-Talents ab. 

Sein Privathaus an der Schönen Aussicht 28 war lange Zeit Mittelpunkt sein Lebens. Eine Ehrung durch die Benennung einer öffentlichen Fläche in diesem Stadteilbezug ist also angebracht. 

Kai Voet van Vormizeele