ANTRAG

Hamburg, den 17.04.2003

Betr.: Entwicklungskonzept Langenhorn Südwest
         Fläche Nr. 11 (Poppelauweg)

 

Die CDU-Fraktion beantragt, dass Planungsrecht dahingehend zu aktualisieren, dass es für den Bereich der Fläche Nr. 11 (Poppelauweg) eine kleingewerbliche Nutzung ausweist (Gewerbegebiet gem. § 8 BauNVO).

 

Begründung:
Da es zu wenige Flächen gibt, auf denen sich Handwerksbetriebe ansiedeln können, sollte hier ein Kleingewerbegebiet entstehen. Es wird zur Verbesserung der wirtschaftlichen Situation beitragen und es fügt sich gut in das Gebiet ein, denn zwei Hotels sind bereits vorhanden.
 

Zwar ist auch eine Umwandlung der vorhandenen Grabelandflächen in eine Kleingartenanlage denkbar. Dagegen spricht jedoch, dass genügend Kleingärten existieren, insbesondere, wenn die Fläche 6 (Rodenkampsweg / Cordesweg) zu einem Kleingartenpark entwickelt wird. 

Auch Verkehrs- und Fluglärm legen eine gewerbliche Nutzung nahe. Schließlich eignet sich das Gebiet auch deshalb besonders für eine kleingewerbliche Nutzung, weil es über die Langenhorner Chaussee erschlossen werden kann. 

Elisabeth Voet van Vormizeele                        R. Seelmaecker