ANFRAGE

 Hamburg, den 30.10.2003

Betr.: Desorientierten System Drs. 10/01 m.A. GESOA 4/25.04.01 

Anfang des Jahres 2001 bestanden die Überlegungen im Wilfried-Borck-Haus der evangelischen Stiftung Alsterdorf, ein Desorientierten-Sicherheitssystem zu installieren. Die Planung erfolgte in der Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro Elektro Watt-Ekono unter der Prämisse, den hier lebenden Menschen die größtmöglichen Freiräume zu ermöglichen bei gleichzeitiger weitestgehender Absicherung im Hinblick auf bestehende Risiken. 

Vor diesem Hintergrund fragen wir die Verwaltung:

  1. Wurde das Überwachungssystem der o.g. Firma bereits installiert?
  2. Gab oder gibt es Probleme in der Übergangsphase?

Wenn ja, mit welchen Auswirkungen

  1. Wie viele Menschen mit Behinderung nehmen daran teil
    1. Im Wohnbereich
    2. Etage
    3. Haus
    4. Außenbereich?
  2. Gibt es bereits eine statistische Auswertung?
  3. Ist das Modell übertragbar auf vergleichbare Institutionen?
  4. Wurde der Personalschlüssel geändert?

Dr. Jens Wolf                 Christine Brüggemann