ANFRAGE

Hamburg, den 22.09.2003 

Betr. : Mehrfachbelastungen der Anwohner Geschwister-Scholl-Straße und Frickestraße durch Sielbauarbeiten, sonstige Bauarbeiten, Filmarbeiten und Umzugtransporte  

Im o.a. Straßenzügen kam es in den Monaten August und September´03 zu extremen Belastungen durch Straßensperrungen, Umleitungen, Änderungen der Verkehrsführung, Lärmbelastung und insbesondere zu umfangreichen Parkverbotbeschilderungen. Letzteres sogar in doppelter und dreifacher Ausschilderung! 

Hierzu fragen wir die Verwaltung:

  1. Wer (welche Dienststelle) vergibt und koordiniert Genehmigungen für Parkverbote bei Baumaßnahmen und Drehgenehmigungen und Änderungen der Verkehrsführung?
  2. Warum wurde dies im gesamten Bereich und Zeitraum offensichtlich in keinster Weise koordiniert und abgestimmt?
  3. Welche Verbesserungsvorschläge hat die Verwaltung, um künftig die Belastung für die Anwohner in Grenzen zu halten?

Ekkehart Wersich                                                                                    Hanno Gerken  
Fraktionsvorsitzender Kerngebietsausschuss