ANFRAGE

Hamburg, den 20.02.2003 

Betr.: Behindertensport 

In Hamburg sind eine Veilzahl behinderter Sportler in Vereinen und anderen Institutionen organisiert. Dort können sie hohe Leistungen erzielen und auch an entsprechenden Wettkämpfen teilnehmen. Diese sportlichen Aktivitäten sind für behinderte Menschen sowohl für die Rehabilitation, als auch für Integration und Teilnahme am Gemeinschaftsleben von großer Bedeutung. 

Vor diesem Hintergrund fragen wir: 

1.      Wie vielen behinderte Sportler sind im Bezirks Hamburg-Nord in Sportvereinen organisiert? (Bezogen auf das Jahr 2002!)

2.      Wie viele dieser Behinderten sind im gesetzlichen Sinne schwerbehindert (GdB mehr als 50)?

3.      Welche Vereine im Einzelnen (mit Sitz im Bezirksamtsbereich Hamburg-Nord) bieten welche speziellen Behindertensport an?

4.      Sind hierfür besonders ausgebildete Sportlehrer erforderlich?

5.      Wird der Behindertensport gefördert?

6.      Welche Institutionen, außer den Sportvereinen, widmen sich ebenfalls dem Behindertensport? 

Rolf Böckenholt