Kleine Anfrage

 Hamburg, den 28.07.2003

Betr.: Ehemals öffentliche WC´s/Imbisse 

Offensichtlich erfolgreich wurden in den letzten Jahren ehemalige WC´s, die sich im Besitz der Stadt Hamburg befanden, privatisiert und in Kombination mit „Imbissstuben“ zum Nutzen der Besucher/Kunden und der Stadt wiederöffnet. 

 Vor diesem Hintergrund frage ich den Herrn Bezirksamtsleiter: 

  1. Wie viele sogenannte „öffentliche“ im Stadtbezirk befindlichen  WC´s wurden im Bezirk Hamburg-Nord in den letzten Jahren geschlossen? Bitte auch die Standorte angeben.
  2. Wie viele früheren WC´s wurden privatisiert und in Kombination mit Imbissstuben „reaktiviert“? Bitte auch die Standorte angeben.
  3. Sieht das Bezirksamt weitere Möglichkeiten der „Privatisierung“ im oben erwähnten Sinn und wenn ja, an welchen Standorten?

Ulrich Grunwald
Bezirksabgeordneter