Antrag

 Hamburg, den 12.11.2004

Betr. : Kreuzung Nedderfeld/Tarpenbekstraße  

In der Antwort auf die Kleine Anfrage 22/04 zum Unfallschwerpunkt im Kreuzungsbereich Nedderfeld/Tarpenbekstraße teilte der Bezirksamtleiter mit, dass die Unfallgefährdung zwar nicht erhöht sei, es dennoch Maßnahmen zu Griffigkeit geben solle. Tatsächlich ist an der bezeichneten Stelle der Straßenbelag bei bestimmten Witterungsverhältnissen (z.B. Regen nach längeren Trockenphase) eine häufige Unfallursache. Die entsprechenden Mittel stehen bereit und der Bezirk wurde von der BSU zur Durchführung der Maßnahme aufgefordert. Allerdings sollten lt. Bezirksamt erst Sielbauarbeiten durchgeführt werden. Die ist jedoch im Hinblick an die Unfallgefahr und –häufigkeit nicht hinnehmbar.  

Vor diesem Hintergrund beantragen wir, der Kerngebietsausschuss möge beschließen,  

der Herr Bezirksamtsleiter wird aufgefordert:  

  1. dafür zu sorgen, dass die Deckschicht umgehend im südlichen Teil der Tarpenbekstraße (Kurven- und Kreuzungsbereich) erneuert wird.
  2. Über die Umsetzung der Maßnahme zum nächsten Kerngebietsausschuss  zu berichten.

 

Ranno Kauffholtz                                                                  Petra Wilske
Fraktionsvorsitzender der CDU
im Kerngebietsausschuss