A N T R A G

 Hamburg, den 15.06.2004 

Betr.: Fehlen bzw. nur teilweise Vorhandensein eines Bauzaunes zur Abgrenzung vom Bauland zu den Heidberg Village 

Der Ortsausschuss möge beschließen:

 

Der Ortsausschuss bittet den Herrn Ortsamtsleiter, sich dafür einzusetzen, dass ein Bauzaun zur Abgrenzung des Baulandes hinter dem Besucherparkplatz vom Klinikum Nord zu den Heidberg Villages errichtet wird. Außerdem soll durch geeignete Beschilderung Unbefugten und Kindern das Betreten des Geländes untersagt werden.

 

Begründung:
Auf dem Bauland werden schon jetzt vereinzelt Baumaterialien gelagert, Einige Rohre liegen verstreut und ungesichert herum. Zersplitterte Glasscheiben, spitzige Drahtgitter und rauhe Holzgestelle sind vorhanden. Auch sind durch den Regen kleine Teiche in den Sandkuhlen entstanden, in denen Bauschutt lagert. Schließlich stehen Verteilerbuchsen frei zugänglich herum.

 

Dies alles stellt gerade für Kinder eine unmittelbare Gefahr dar, zumal sich der Kinderspielplatz in unmittelbarer Nähe befindet.

Richard Seelmaecker                                 Jasmin Lemster
CDU-Fraktionsvorsitzender im
Ortsausschuss Fuhlsbüttel/Langenhorn