ANTRAG

Hamburg, den 15.11.2004   

Betr.: Freigabe des Fußweges für Radfahrer in der Fibigerstraße  

Der Ortsausschuss möge beschließen:  

Die Verwaltung wird aufgefordert, sich dafür einzusetzen, dass der nordostseitige Fußweg der Fibigerstr. zwischen Langenhorner Chaussee und Kiwittsmoor in beide Richtungen für den Fahrradverkehr freigegeben wird, ggf. durch ein Verkehrsschild mit dem Zusatz "Fußgängern ist auszuweichen".  

Begründung:
Die radfahrenden Anwohner der Fibigerstr. fühlen sich durch die zahlreichen Einengungen baulicher Art, durch parkende Fahrzeuge und durch zu schnellfahrende Autofahrer in ihrer Sicherheit bedroht.  

Der vorhandene Seitenstreifen auf der Nordostseite der Straße ist mit fünf Metern Breite auch im Bereich von Baumpflanzungen breit genug, um von Fußgänger und Radfahrern gemeinsam benutzt zu werden. Augenblicklich sind Radfahrer verpflichtet, auf der Fahrbahn zu fahren.  

Richard Seelmaecker                                                                      Claus Pfeil