PRÜFUNGSANTRAG

Hamburg, den 15.11.04

Betr.: Bauarbeiten Flughafen S-Bahn; hier: Heschredder/Etzestraße  

Im Zuge der S-Bahn-Baumaßnahmen Ohlsdorf-Flughafen Fuhlsbüttel wird ein Notausstiegsschacht am Heschredder gebaut. Die Baustelle umfasst die Straße Heschredder sowie die halbe Kreuzung der Etzestraße. Die verkehrlichen Bedingungen sind zur Zeit so geregelt, daß Fahrzeuge aus Richtung Erdkampsweg die Kreuzung geradeaus passieren oder rechts abbiegen dürfen. Dem Verkehr aus der Alsterkrugchaussee ist eine Weiterfahrt bis Erdkampsweg verwehrt, so dass nur die Möglichkeit des Linksabbiegens in den Heschredder verbleibt. Die Gewerbetreibenden im östlichen Teil der Etzestraße, namentlich die Bäckerei und das Reformhaus, leiden unter der niedrigen Frequentierung und haben erhebliche Umsatzrückgänge zu verzeichnen. Zu bedenken ist dabei, dass die Baumaßnahme noch zwei Jahre bestehen wird und somit die Zumutbarkeit für die Gewerbetreibenden arg strapaziert wird. Anwohner haben zudem festgestellt, dass zahlreiche Verkehrsteilnehmer das Linksabbiegegebot missachten, geradeaus Richtung Erdkampsweg fahren und somit gefährliche Situationen entstehen.  

Der Ortsausschuss möge beschließen:  

Die Verwaltung wird gebeten, zu prüfen ob eine provisorische Lichtzeichenanlage mit der Maßgabe installiert werden kann, dass eine wechselweise Vorbeiführung des Verkehrs an der Baustelle ermöglicht wird.  

Richard Seelmaecker                                                           Holger Jepsen           

(zurück zur Übersicht)