Anfrage

 Hamburg, den 27.01.2005

Betrifft: Masterplan UKE

hier: Verkehrssituation im und um das Gelände 

Anfang Dezember 2004 ist das Umbauprojekt UKE der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Die ersten Baumaßnahmen haben bereits begonnen. Mit der Fertigstellung wird im Jahr 2012 gerechnet. Für die Zwischenzeit werden sich ganz sicher Probleme auftun, die die Umgebung und das Gelände selbst in lärm- und verkehrlicher Richtung erheblich belasten. 

Vor diesem Hintergrund fragen wir den Herrn Bezirksamtsleiter: 

1.       Wie viele Arbeiter sind zur Zeit auf der Baustelle beschäftigt?

2.       Wie viele kommen mit dem PKW zur Arbeit?.

3.       Wo parken diese?

a. auf dem Gelände?

b. im Großraum um das Gelände ?

c. gibt es ausgewiesene Parkplätze?

d. oder gehen diese vom Kontingent der Besucherparkplätze ab?

4.       Welche Ausfahrten werden für den LKW-Verkehr genutzt?

a. Haupteingang

b. Nebeneingang

c. extra Ausfahrten

5.       Wie wird einer erhöhten Straßenverschmutzung entgegen gewirkt?

6.       Wer trägt die Reinigungskosten?

7.       Ist die Installation einer Reifenwaschanlage vorgesehen?

8.       Welche Lärm-Emissionsschutzmaßnahmen werden getroffen?

9.       Sind bis zur Fertigstellung für den Vorlesungsbetrieb studentische Parkplätze ausgewiesen?

 

Ranno Kauffholtz                                                                  Christine Brüggemann
Fraktionsvorsitzender im Kerngebietsausschuss