ANTRAG

 Hamburg, den 08.09.2005

Betr.: Am Licentiatenberg: Fußgängerbelange 

In der Straße „Am Licentiatenberg“ befindet sich eine Endstation der Buslinie 114. Außerdem stellt diese Straße die Fußwegverbindung zwischen einigen Wohnstraßen und der Straße „Weg beim Jäger“ dar, in welcher sich zwei weitere Bushaltestellen und ein Fuß- gängerübergang befinden. Die Straße „Am Licentiatenberg“ wird auch von den Bewohnern einer Altenwohnanlage an der „Schwartauer Straße“ genutzt. Bei diesen Anwohnern/ Anwohnerinnen gibt es einen höheren Anteil von Menschen mit Einschränkungen beim Sehen und/oder Gehen. Dies vorausgeschickt bitten wir den KGA für die nachfolgenden Antragspositionen um Zustimmung.  

Der Herr Bezirksamtsleiter wird gebeten, sich für die nachfolgenden Anliegen einzusetzen. 

1) Fußwegbereich der Straße „Am Licentiatenberg“ nord-östlicher Bereich zwischen „Licentiatenweg“ und „Weg beim Jäger“ 

1.1) Verbesserung der Beleuchtung

         Erläuterung: Es liegt ein starker Baumbewuchs vor und es fehlt eine Laterne. Evtl. könnte hier durch Aufstellen einer kleinen Laterne oder durch Versetzen einer vorhandenen Laterne (→ kurz vor der Einmündung in die Straße „Weg beim Jäger“) Abhilfe geschaffen werden.

1.2)   Verbesserung der Fußwegoberfläche

         Erläuterung: Nach wie vor gibt es hier Klagen. Die Oberfläche wird als nicht trittsicher empfunden, da Steine und andere Unebenheiten die Begehbarkeit erschweren. Die früher vorhandene Sandaufschüttung ist weggeschwemmt worden. Bei Regen ergeben sich Schlammbildung und Pfützen.

 

2)   Fußwegbereich der Straße „Am Licentiatenberg“ süd-westlicher Bereich – Ausstieg bei der Buslinie 114.

         Verbreiterung des Fußwegbereiches

         Erläuterung: Ein Teil der Ausstieg- und Fußwegverbindung in Richtung „Schwartauer Straße“ ist sehr schmal (ca. 0,85-0,90 Meter). Weitere Einschränkungen ergeben sich durch überlappende Gewächse aus der angrenzenden Grünanlage.

 

Ranno Kauffholtz                                                         Rudolf Schlüter
Fraktionsvorsitzender der CDU                                     Georg Schulemann

im Kerngebietsausschuss

[zurück zur Übersicht]