ANTRAG

 Hamburg, den 02.02.2005

Betr.: Linksabbiegen aus der Güntherstraße 

Situation: Dort wo die Güntherstraße in die Lübecker Straße einmündet, gab es bedingt durch eine Baustelle, die die linke Linksabbiegerspur zeitweise mit einschloss, eine geänderte Verkehrsführung, welche das Linksabbiegen von allen drei Spuren gestattete. Nach erneuter Freigabe dieser Spur sollte eigentlich nur noch von zwei Spuren links abgebogen werden. Da jedoch am Anfang der Rechtsabbiegerspur gelbe Pfeile nach links verblieben (der letzte Abbiegerpfeil ist eindeutig „nur-Rechts“) und sich der Verkehr hier des öfteren zurückstaut, kommt es immer wieder vor, das Autofahrer auch von der Rechtsspur links abbiegen und beim Versuch sich in die Lübecker Straße einzufädeln Beinaheunfälle verursachen. Für drei Abbiegespuren ist die Kurve zu eng und die anschließende Einfädelzeit bis zur nächsten Ampel zu kurz. Es gab bereits einen Versuch, die Spuren durch Baustellenpylone optisch besser zu trennen. Leider blieb der erwünschte Erfolg aus.

Die CDU-Fraktion beantragt, der Ortsausschuss möge beschließen: 

den Herrn Ortsamtsleiter zu ersuchen bei dem zuständigen Tiefbauamt die Entfernung der verwirrenden gelben Pfeile zu erwirken. 

Benjamin Bartels               Stefanie Klinge