antrag

 Hamburg, den 18.03.2005 

Betr.: Bornbachwanderweg zwischen Feuerwehr Langenhorn Nord und Rückhaltebecken
hier: Entfernung der Absperrungen am Aufgang zum Weinberg/Rodelberg
 

Im Jahre 2004 wurde die defekte Treppe am Aufgang zum Weinberg entfernt, weil die Mittel für eine Reparatur fehlten. Der Aufgang ist bepflanzt und mit einem Holzzaun sowie Teilen des alten Treppengeländers im oberen und unteren Bereich gesperrt worden. In der Folgezeit haben Spaziergänger wiederholt die Neuanpflanzungen herausgerissen und versucht, die Absperrung zu entfernen. Es entstand ein Kleinkrieg zwischen Bürgern und der Gartenbauabteilung. Inzwischen ist der ursprüngliche Aufgang wieder ein breiter Trampelpfad, die Absperrungen werden umgangen oder überklettert. Vor etwa einer Woche haben Rodler einen Teil der unteren Absperrung zerstört. Die Absperrungen sind unnötig und ein Schandfleck an dem Bornbachwanderweg. 

Es wird beantragt, 
der Ortsausschuss Fuhlsbüttel beschließt:

der Ortsamtsleiter wird gebeten, sich bei der Gartenbauabteilung dafür einzusetzen, dass die Absperrungen am Aufgang zum Weinberg/Rodelberg umgehend entfernt werden.

Begründung: 
Der vorhandene breite Trampelpfad beweist, dass viele Spaziergänger, im Winter die Rodler, diesen Weg benutzen. Es gibt keinen Grund, den Aufgang gegen den Willen der Bürger zu sperren. Bei der letzten Ortsausschusssitzung war offenbar auch der Leiter der Gartenbauabteilung dieser Ansicht.   

Richard Seelmaecker                                                           Dieter Nehrke                       
CDU-Fraktion