P RÜFANTRAG

 10.11.05

Betr.: Wiederholte Ölverschmutzungen der „Tarpenbek“

Die CDU-Fraktion beantragt, der Herr Bezirksamtsleiter und seine Dienststellen mögen prüfen, ob es möglich ist, sämtliche Überläufe aus dem öffentlichen Sielnetz in die „Tarpenbek“ zu verschließen.

 Begründung:

 Angesichts der häufigen Unfälle in den vergangenen Jahren und der Schadensregulierung in Einzelfällen sollten grundsätzlich Sicherungsmaßnahmen überlegt werden, da die Tarpenbek auch das Naturschutzgebiet des Eppendorfer Mühlenteichs mit dem Überwinterungsquartier der Alsterschwäne berührt.

Es ist nicht auszuschließen, dass Unfälle mit Öl und anderen schädlichen Substanzen sich wiederholen können und die Substanzen durch die Überläufe in die Gewässer gelangen.

 

Helga Röder            Hans-Helmut Homann

[zurück zur Übersicht]