CDU-Fraktion                  SPD-Fraktion             GAL-Fraktion

  Hamburg, den 27.03.2006

ANTRAG

Bereitstellung von Jugendhilfemitteln für den Planungsraum Fuhlsbüttel/Ohlsdorf

Der Jugendhilfeausschuss hat im Hinblick auf eine gerechte Ressourcensteuerung beschlossen, im Planungsraum Fuhlsbüttel/Ohlsdorf ein neues Projekt zur sozialräumlichen Angebotsentwicklung (SAE) zu finanzieren, das ab Januar 2007 mit der praktischen Arbeit beginnen soll. Um die erforderliche Planungssicherheit für die Träger sicher zu stellen, hatte der Ausschuss angekündigt, über die erforderliche Mittelbereitstellung bis spätestens Ende März 2006 zu entscheiden.

Das Jugendamt hat bereits einen Finanzierungsvorschlag mit der DS 0615/05 vorgelegt, nämlich die Streichung des Projektes „Andere Umstände“ und Kürzungen bei den Projekten „Netzwerk Barmbek-Nord“ und „Suhrenkamp“.

Abweichend hiervon präferieren die im Jugendhilfeausschuss vertretenen Fraktionen eine andere Lösung: Die für die Umschichtung nach Fuhlsbüttel benötigten Mittel sollen nur zum geringen Teil aus den beiden Projekten „Netzwerk Barmbek-Nord“ und „Suhrenkamp“ fließen und zum größten Teil aus der offenen Kinder- und Jugendarbeit kommen.

Die Träger der bisherigen SAE-Projekte wurden vom Ausschuss gebeten, eigene Vorschläge für Finanzierungsbeiträge aus ihren Projekten zu erarbeiten.

Darüber hinaus hat die Arbeitsgruppe Jugendhilfeplanung auch über einen dringenden Bedarf für Offene Kinder- und Jugendarbeit (OKJ) in diesem Planungsraum berichtet. 

Vor diesem Hintergrund beschließt der Jugendhilfeausschuss,

für ein neues SAE-Projekt und weitere Kinder- und Jugendarbeit im Planungsraum Fuhlsbüttel/Ohlsdorf ab 01.01.2007

folgendermaßen bereitzustellen:

1.         SAE-Mittel

Laut Drucksache 0802-1/05 (beschlossen am 14.12.2005) stehen 16.000,- € Restmittel zur Verfügung. Weitere 24.000,- € werden durch Absenkung der Mittel für die SAE-Projekte „Netzwerk Barmbek-Nord“ und „Suhrenkamp“ bereitgestellt.

2.         Mittel der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

Die benötigten Mittel werden vom KJED/HdJ Alter Teichweg mit den folgenden Positionen zur Verfügung gestellt:

                1 Stelle Sozialpädagoge/in + Sachkosten                38.000,- €

                1 Stelle Erzieher/in + Sachkosten                           45.000,- €

                0,5 Stelle Verwaltung                                             17.000,- €

Sollte der geplante Workshop der Freien und kommunalen Träger der Offenen Kinder- und Jugendarbeit einen anderen Vorschlag zur Umschichtung von Mitteln in den Planungsraum Fuhlsbüttel/Ohlsdorf in mindestens gleicher Höhe ergeben, würde der Jugendhilfeausschuss hierüber in seiner Sitzung im Juni 2006 beraten und entscheiden.

Das Bezirksamt wird nunmehr gebeten, auf der Grundlage seiner bisherigen Vorschläge und in Zusammenarbeit mit potenziellen Kooperationspartnern ein entsprechendes Konzept für diesen Sozialraum zu entwickeln, über das der Ausschuss beraten und beschließen kann. Ferner bittet der Ausschuss das Bezirksamt, eine externe Evaluation der laufenden SAE-Projekte zu veranlassen. Hierfür werden 10.000,- € aus dem SAE-Budget 2006 zur Verfügung gestellt.

 

Elisabeth Voet van Vormizeele            Dr. Peter Tschentscher             Dr. Eva Gümbel
Regina Strassberger                          Bärbel Hoffmann
(CDU-Fraktion)                                 (SPD-Fraktion)                                 (GAL-Fraktion)

[zurück zur Übersicht]