Anfrage                                                                              18.09.2006 

Betr.:  Feuchtwiese in Langenhorn 

Wenn man vom Foortkamp bei der Haus-Nr. 47 durch die Kleingärten durchgeht, kommt man hinter dem Bornbach auf eine Wiese, welche von alten Bäumen umgeben ist. Nördlich grenzt diese grüne Oase an die Sport- und Tennisplätze.

Durch den hohen Grundwasserspiegel handelt es sich um eine Feuchtwiese.  

Wir fragen nun die Verwaltung: 

  1. Soll an diesem Biotop etwas verändert werden?
  1. Ist beabsichtigt, die Bäume oder eventl. nur ein Teil der Bäume zu fällen?
  1. Ist beabsichtigt, dieses Biotop in Bauland umzuwandeln?

Richard Seelmaecker                        Karin Nielsen
CDU-Fraktion

[zurück zur Übersicht]